Erlangen1170

Die Ausführung von südseitigen Fassaden im Metallbau stellt eine optisch gelungene und technisch ausgereifte Lösung dar. Insbesondere unverglaste, durchströmte Kollektoren (TSC Transpired solar collectors) verbessern die Energiebilanz von Gebäuden, indem solare Warmluft aus großen Flächen angesaugt wird. Solche Kollektorwände werden weltweit seit mehr als 30 Jahren mit wirtschaftlichen Pay-Back Zeiten zwischen 2 und 10 Jahren errichtet.

Die Wirkungsgrade, solaren Erträge und Temperatursteigerungen sind in unzähligen Messberichten und Studien  belegt worden. Die erste Solar-Luft-Kollektorfassade ging beim Projekt solare Nahwärme Göttingen im Jahr 1993 in Betrieb. Das Projekt wurde vom BMWi gefördert und durch eine Messtudie des ITW Stuttgart begleitet. Wir haben mehr als 3 Jahrzehnte Erfahrung in solarthermischer Auslegung, CAD Planung mit Allplan, der Erstellung von Stücklisten und Montageplänen sowie der Lieferung von Kollektorwänden mit allen Bestandteilen der Unterkonstruktion. Darüberhinaus bieten wir innovative Lösungen zur Einbringung der Warmluft über hocheffiziente und verbrauchsarme EC-Ventilatoren. Der Kollektor wird individuell für das jeweilige Gebäude geplant, ausgelegt und gebaut. Er besteht aus einer Vielzahl von Komponenten, die so optimiert wurden, dass der Luftstrom mit einem Minimum an Druckverlust zur Ansaugöffnung strömen kann. Für die Simulation der solaren Erträge und der Ermittlung der Wirtschaftlichkeit steht das Programm RETScreen zur Verfügung. Hier finden Sie auch ausführliche Fallstudien. Wir bieten Ihnen eine Simulation mit RETSCreen an.

Die Solar-Luft-Kollektoren nutzen die Sonnenenergie, um Industriehallen oder Turnhallen zu erwärmen oder für Trocknungsprozesse. Dadurch wird der Einsatz traditioneller Energien wie Öl oder Gas deutlich reduziert. Die Kollektoren sind wartungsfrei und haben eine nachgewiesene Lebensdauer von mehren Jahrzehnten. Sie werden bei Kunden in aller Welt im Neubau und in der Renovierung eingesetzt.

Eine Komponente des Kollektors ist das von außen sichtbare Ganzmetall-Absorberblech, welches als Trapezblech oder individuell gekantetes Blechelement ausgeführt wird. Hinter der Fassade befinden sich noch eine Reihe von Komponenten, deren Auslegung für das Funktionieren des Solar-Luft-Kollektors von entscheidender Bedeutung sind. Jahrelange Entwicklung und Studien an bestehenden Kollektorfassaden haben gezeigt, dass bei diesem System auf eine Verglasung verzichtet werden kann. Damit konnten die Kosten und das Gewicht deutlich reduziert, die Effizienz des Systems verbessert und die Amortisationszeit verkürzt werden.

Die SolarFassade dient zur

  • Energiezufuhr
  • Erwärmung der Zuluft
  • Verbesserung der Luftqualität
  • Verbesserung der Luftverteilung
  • Möglichkeit der Kühlung im Sommer

Gern nennen wir Ihnen ein interessantes Gebäude in Ihrer Nähe. 

SolarFassade mit Monoblock

Leister200

SolarFassade für ein Handelshaus

grossbusch200

 

SolarFassade für ein Verschieberegallager

Industriehalle Jung 200

Solare Prozesswärme zur Trocknung

Hackschnitzeltrocknung200